Wanderbäume mit Nachwirkung

Yeah! Wir dürfen einen ersten Erfolg der Wanderbaumallee verbuchen 😊. Applaus!
Während ihres Winterquartiers am Tor zur Kartäuserkirche haben die Wanderbäume eine gute Figur gemacht und Menschen immer wieder zum Verweilen auf den Bänken angeregt, vor allem seitdem sie im Frühjahr ergrünt sind. Das hat Pfarrer Mathias Bonhoeffer und die Kirchengemeinde so begeistert, dass nun zwei Apfelbäume (Berlepsch und Cox Orange) dauerhaft gepflanzt wurden. Ummantelung der Bäume und Sitzgelegenheiten folgen bald.
Richtig toll, dass die Idee tatsächlich Früchte trägt (an der Kartäuserkirche im wahrsten Sinne des Wortes, Stichwort: Apfelbäume 😉): Wanderbäume wirken. Hoffentlich auch an vielen kommenden Standorten.