Drei Bäu­me zum Gedenken

Am 3. März jähr­te sich der Ein­sturz des Köl­ner Stadt­ar­chivs zum elf­ten Mal. Wie in den vor­he­ri­gen Jah­ren auch wur­de an das Unglück erin­nert und der Opfer gedacht, erst­mals aus­ge­rich­tet von der Stadt Köln. In Koope­ra­ti­on mit der Initia­ti­ve „Archiv­Kom­plex“ haben wir uns an der Gedenk­ver­an­stal­tung beteiligt.

Alles fer­tig­ma­chen zum Umzug

Anläss­lich des Jah­res­tags zog unse­re klei­ne Allee um. Es hieß Abschied neh­men von der Kar­täu­ser­kir­che und ging über die Jakobstra­ße und Seve­rin­stra­ße zum Waidmarkt.

Wan­der­bäu­me auf dem Weg zum Waidmarkt

Auf dem Weg dahin schloss sich uns die Musik­band „Trööt op Jöck“ an und unter­mal­te musi­ka­lisch den gemein­sa­men Weg zum Ein­sturz­ort. (Wir hat­ten bei die­sem Umzug übri­gens ganz tol­le Unter­stüt­zung aus Roden­kir­chen. Dazu schon bald mehr…)

Ankunft der Wanderbaumallee am Ort der Gedenkveranstaltung.
Ankunft der Wan­der­baum­al­lee am Ort der Gedenkveranstaltung.

Wäh­rend der Gedenk­ver­an­stal­tung spiel­ten unse­re drei Wän­der­bäu­me eine akti­ve Rol­le: ein Baum für jedes Opfer. Sie soll­ten zugleich Andenken als auch Hoff­nung sym­bo­li­sie­ren — ein Zei­chen, dass am Ort des Unglücks etwas Neu­es ent­ste­hen kann. Ein auto­frei­es Are­al rund um die Ein­sturz­stel­le mit mehr Auf­ent­halts­qua­li­tät und „Die Hal­le mit dem Knick“ als Ort des Geden­kens und der Kunst im Zwi­schen­raum des U‑Bahn-Bau­werks wären ein wun­der­ba­rer Aufbruch.

Rede der Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker am Ein­sturz­ort des His­to­ri­schen Archiv der Stadt Köln

Öfter mal was Neues

Wir hat­ten es schon ange­kün­digt: Dank der Spen­de des Grün­flä­chen­amts und den För­der­mit­teln aus dem Pro­gramm Kli­ma-Schrit­te der Kli­ma­stel­le der Stadt Köln sind neue Modu­le in der Mache. Im Ver­gleich zu den bis­he­ri­gen erhal­ten sie ein „Face­lift“, damit es sich zukünf­tig ange­neh­mer am Stra­ßen­rand sit­zen lässt. Wo die Sitz­bän­ke bis­her rund­her­um gin­gen und die Bei­ne im Zwei­fel in den Ver­kehr rein­rag­ten, sind die neu­en Modu­le nun an einer Sei­te abge­schlos­sen und bie­ten somit Schutz zur Fahr­bahn hin. Da sitzt es sich doch gleich viel ent­spann­ter im Park­raum. Wir sind gespannt auf den ers­ten Pra­xis­test. Jemand Lust auf Probesitzen? 😉

Di., 03.03.2020 // Wan­de­rung zur Gedenk­ver­an­stal­tung zum Jah­res­tag des Archiveinsturzes

In die­sem Jahr orga­ni­siert erst­mals die Stadt Köln die Gedenk­ver­an­stal­tung zum Jah­res­tag des Archiv­ein­stur­zes. Dazu haben wir uns mit Archiv­Kom­plex zusam­men getan und wer­den die Bäu­me am Diens­tag zur Gedenk­fei­er an den Kata­stro­phen­ort in der Seve­rin­stra­ße umzie­hen als Zei­chen für den Auf­bruch am Einsturzort.

Rede der Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker am Ein­sturz­ort des His­to­ri­schen Archiv der Stadt Köln

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen und Berich­te gab es in Lokal­pres­se — Links auf unse­rer Pres­se­sei­te „Di., 03.03.2020 // Wan­de­rung zur Gedenk­ver­an­stal­tung zum Jah­res­tag des Archiv­ein­stur­zes“ weiterlesen

Sa., 18.01.2020 // Wan­de­rung in die Südstadt

Wan­de­rung zur Kar­täu­ser­kir­che, Kar­täu­ser­gas­se, Südstadt.

Umzug vom Bel­gi­schen Vier­tel ins Fringsveedel…

Am Sams­tag sind wir umge­zo­gen. Von der Chris­tus­kir­che, Doro­thee-Söl­le-Platz im Bel­gi­sches Vier­tel in die Südstadt.

Es waren rund 2,5 km mit Zwi­schen­stopp am Rudolf­platz und am Chlodwigplatz.

Zwi­schen­stopp der Wanderbaumallee

Der neue Stand­ort der Wan­der­baum­al­lee ist die Kar­täu­ser­kir­che in der Kar­täu­ser­gas­se. Hier bekom­men wir für die nächs­ten Wochen “Wan­der­baum-Asyl” — vie­len Dank dafür.

Neu­er Stand­ort für die kom­men­den Wochen in der Kar­täu­ser­gas­se — Kir­chen­asyl für die Wan­der­baum­al­lee bei der Ev. Kartäuserkirche.

Wir freu­en uns über den tol­len Emp­fang in der Kar­täu­ser­gas­se und die Unter­stüt­zung und Beglei­tung auf der Wan­der­schaft ein­mal quer durch die Stadt.

Tol­ler Emp­fang an der Gemein­de der Kar­täu­ser­kir­che mit Pla­ka­ten und Trans­pa, Sekt und Kuchen…

Mi., 18.12.2019 // Wan­de­rung ins Bel­gi­sche Viertel

Die Wan­der­baum­al­lee vor der Chris­tus­kir­che im Bel­gi­schen Viertel.

Die Wanderbaumallee vor der Christuskirche im Belgischen Viertel.
Die Chris­tus­kir­che am Doro­thee-Söl­le-Platz ist für die kom­men­den Wochen Gast­ge­be­rin der Wan­der­baum­al­lee – wir freu­en uns auf den neu­en Standort.
Los geht es am Mitt­woch, 18.12.2019 , um 15:00 Uhr vom Bür­ger­zen­trum Ehren­feld  (BüzE, Ven­lo­er Str. 429, Ein­fahrt Herb­rand­stra­ße). „Mi., 18.12.2019 // Wan­de­rung ins Bel­gi­sche Vier­tel“ weiterlesen

So., 03.11.2019 // Wan­de­rung zum BüzE Ehrenfeld

Die Wan­der­baum­al­lee zieht um. Wir ver­ab­schie­den uns aus der Chris­ti­an­stra­ße und sagen Dan­ke an die Nach­bar­schaft. Am Sonn­tag zie­hen in einen “Zwi­schen­stopp” zum Bür­ger­zen­trum Ehren­feld. Dort blei­ben wir ein paar Tage und bedan­ken uns bei den Mitarbeiter*innen des BüzE für die spon­ta­ne Aufnahme.

Vom “Zwi­schen­stopp” aus soll es dann — wenn alles klappt am 10.11.2019 — in einem gro­ßen Umzug in den Eigel­stein gehen. — Genaue­re Infos dazu fol­gen noch.

Pres­se­mit­tei­lung Wan­der­baum­al­lee Köln

Pres­se­kon­fe­renz Köln Ehren­feld, 17.10.2019
(Pres­se­mit­tei­lung als PDF zum Download)

Köln, den 17.10.2019. Im Rah­men des „Tag des Guten Lebens“ am 15. Sep­tem­ber 2019 in Ehren­feld wur­de die Initia­ti­ve Wan­der­baum­al­lee Köln erst­ma­lig vor­ge­stellt und fand gro­ße Auf­merk­sam­keit und Zustim­mung. Die Wan­der­bäu­me zogen in ihren Modu­len durch die Stra­ßen im Stadt­teil und mach­ten unter ande­rem auf der Ven­lo­er Stra­ße einen län­ge­ren Zwi­schen­stopp. „Pres­se­mit­tei­lung Wan­der­baum­al­lee Köln“ weiterlesen

Sa., 19.10.2019 // Wan­de­rung in die Christianstraße

Die Wan­der­baum­al­lee zieht um. Sehr schön war es in der Les­sing­stra­ße und wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei den lie­ben Patin­nen und Paten vor Ort.

Sams­tag, 19.10.2019, 15:00 Uhr

Nun geht es an einen neu­en Ort und wir freu­en uns auf die Nach­bar­schaft in der Chris­ti­an­stra­ße, die Gastgeber*innen für die nächs­ten Wochen wer­den. Beglei­tet uns gemein­sam beim Umzug und kommt mit uns zum Herbst­fest am neu­en Standort.


Treff­punkt ist um 15:00 Uhr in der Lessingstraße/Ecke Mari­en­stra­ße in Köln Ehrenfeld.

Herbst­fest am neu­en Stand­ort Christianstraße

Zur Begrü­ßung der Wan­der­bäu­me in der Chris­ti­an­stra­ße ist ein klei­nes Herbst­fest geplant. Wir freu­en uns…

Start der Wan­der­baum­al­lee am Tag des guten Lebens

Am 15. Sep­tem­ber ist die Wan­der­baum­al­lee Köln beim Tag des guten Lebens in Köln Ehren­feld auf die Stra­ße gekom­men. Vier Modu­le mit drei Bäu­men und einem Kräu­ter­beet wur­den fer­tig­ge­stellt und in einem Umzug durch das TdgL-Gebiet vor­ge­stellt. Die Reso­nanz war groß­ar­tig und wir haben viel Zuspruch erhalten. 

Wir, die Initia­tiv­grup­pe der Wan­der­baum­al­lee Köln, der VCD Regio­nal­ver­band Köln e. V. und der Rad­komm e.V. bedan­ken uns bei allen Unterstützer*innen und Helfer*innen.

sie­he auch: Pres­se

Die Bäu­me sind da…

Dank der Unter­stüt­zung des See­ber­ger Pflan­zen­hof bekommt die Wan­der­baum­al­lee heu­te drei Bäu­me und ein Kräu­ter­beet. Die Bäu­me sind ein Amber­baum (Liqui­dam­bar sty­ra­cif­lua ), ein Maul­beer­baum (Morus Alba Pen­du­la) und ein Zier­ap­fel (Malus ‘Red Sen­ti­nel’). Jetzt kann es am Tag des guten Lebens los­ge­hen… mit Bäu­men und Kräu­ter­beet auf Wanderschaft.