Was­ser marsch!

Tada! Und schon wie­der bekom­men unse­re Wan­der­baum­mo­du­le eine tech­ni­sche Ver­bes­se­rung. Dies­mal in Form eines aus­ge­klü­gel­ten Beschwe­rungs­sys­tems, das Raus­he­ben und Trans­por­tie­ren der Pflas­ter­stei­ne ins Reich der Ver­gan­gen­heit ver­bannt. Und wie­der ver­wen­den wir dazu gespen­de­tes All­tags­ma­te­ri­al, genau­er gesagt Feu­er­wehr­schläu­che, die damit ein neu­es Ein­satz­ge­biet erhal­ten und das Wan­der­le­ben deut­lich ver­ein­fa­chen. Am Ziel­ort wer­den die in den Modu­len ver­leg­ten Schläu­che mit Was­ser gefüllt. Vor der nächs­ten Wan­de­rung wird es wie­der abge­las­sen und z.B. zum Gie­ßen verwendet.
Unser herz­li­cher Dank geht daher an die Feu­er­wehr, ins­be­son­de­re an Jens Rein­hold vom Feu­er­wehr­ser­vice in Köln-Kalk, der uns sehr schnell und unbü­ro­kra­tisch gehol­fen hat. Für noch kom­for­ta­ble­re Wan­de­run­gen heißt es jetzt: Was­ser marsch!

Ver­stär­kung für die Südstadt

Es sind zwei wei­te­re Wan­der­bäu­me fer­tig gewor­den. Juhu!
Wie die letz­ten Neu­en auch wur­den Modul 11 und 12 in der Jugend­hil­fe Köln fer­tig­ge­stellt und tra­ten von dort ihre ers­te Wan­der­schaft an in die Süd­stadt. Die bei­den green­horns ste­hen jetzt in der Alte­bur­ger Stra­ße bzw. am Ubier­ring und unter­stüt­zen dort unse­re old-timers Modul 1 bis 4.

Die Glas­stra­ße kann Kultur

Nach über einem Jahr mehr oder weni­ger Lock­down kann einem schon mal die Decke auf den Kopf fal­len. Da war der Wan­der­tag in der Glas­stra­ße eine umso schö­ne­re Abwechs­lung. End­lich wie­der Kul­tur haut­nah! (natür­lich coronakonform)

KREA­TIV­KON­TOR und Nach­barn haben sich alle Mühe gege­ben und es hat sich gelohnt. Her­aus­ge­kom­men ist ein bun­tes Pro­gramm mit u. a. Gedichts­le­sung, Stra­ßen- und Fens­ter­kon­zer­ten, mul­ti­me­dia­len Schau­fens­ter­aus­stel­lun­gen und Auto­ki­no ein­mal anders. Das vol­le Kul­tur­pro­gramm beim Vor­bei­wan­dern. Und mit­ten­drin Wan­der­bäu­me, die zum Ver­wei­len einluden.

Vie­len Dank an die Akteu­re und Unter­stüt­zer, die dies mög­lich gemacht haben. Es war ein wun­der­ba­res Event!

Früh­lings­grü­ße

Die ers­ten früh­lings­haf­ten Son­nen­ta­ge haben unse­ren Bäu­men gut getan. Sie trei­ben schon flei­ßig aus. Win­ter offen­sicht­lich gut über­stan­den. Puh!

Für noch mehr Früh­lings­vor­bo­ten sor­gen jetzt die Blu­men­käs­ten in den Auf­satz­bo­xen. Wir haben sie mit blü­hen­den Pri­meln und ande­ren Pflan­zen hübsch her­ge­rich­tet. Nach der Win­ter-Tris­tesse sieht das doch schon wie­der rich­tig ein­la­dend aus.

Wan­de­rung in die Süd­stadt — 07.03.2021

Nach einer schö­nen Zeit in Zoll­stock haben sich auch die Wan­der­bäu­me 1 bis 4 wie­der auf den Weg gemacht. Dies­mal mit Ziel Südstadt.

Unterstützer*innen aus Zoll­stock und der Süd­stadt, inklu­si­ve der stell­ver­tre­ten­den Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Innen­stadt Ant­je Kosub­ek, haben mit ange­packt und die Allee ins Rol­len gebracht. Eine schö­ne Wan­de­rung bei herr­li­chem Son­nen­schein von den Zoll­stock Arca­den in die Alte­bur­ger Stra­ße. Dem konn­ten auch zwei plat­te Rei­fen an einem Modul kei­nen Abbruch tun. Flin­ke Hän­de sorg­ten für das Fli­cken der Rei­fen, so dass das vier­te Modul, wenn auch mit klei­ner Ver­zö­ge­rung, gut den Ziel­ort erreichte.

Gera­de ange­kom­men und noch nicht mal stand­fest gemacht, da woll­ten schon die ers­ten Pas­san­ten auf den Modu­len Platz neh­men. Schön, dass die neu­en Sitz­ge­le­gen­hei­ten gleich so gut ange­nom­men wur­den. Wer sich dazu­ge­sel­len will, fin­det unse­re Bäu­me zwi­schen Ubier­ring und Seve­r­ins­wall bzw. direkt am Ubier­ring. Und kei­ne Sor­ge, falls der Platz auf den Sitz­flä­chen knapp wer­den soll­te: zwei wei­te­re Modu­le kom­men in den nächs­ten Tagen dazu 😉.