Über­ra­schung

Die bei­den Wan­der­bäu­me in der Mari­en­stra­ße haben Besuch bekom­men: Seit Niko­laus hat sich ein Wich­tel­baum dazu­ge­sellt. Was das ist? Hier darfst du ande­re über­ra­schen und dich selbst über­ra­schen las­sen. Brin­ge dazu ein klei­nes Geschenk mit, hän­ge es in den Baum und nimm im Gegen­zug ein Geschenk vom Baum mit.

„Über­ra­schung“ weiterlesen

Wenn Wan­der­bäu­me flüg­ge werden

Selbst­ver­ständ­lich kann ein Wan­der­baum nicht ewig in einem Holz­kas­ten leben. Irgend­wann wird das ganz schön beengt. Und die ewi­ge Umzie­he­rei kann einem auch auf die Ner­ven gehen. Das über­lässt der Baum dann lie­ber den Jün­ge­ren, hängt die Wan­der­jah­re an den Nagel und räumt den Holzkasten.
Nun ist es also pas­siert: Der ers­te Wan­der­baum ist sess­haft gewor­den. Wir freu­en uns, dass die Bla­sen­esche ein schö­nes Zuhau­se auf dem Gelän­de der Jugend­hil­fe Köln in Ehren­feld gefun­den hat und sich dort des Lebens erfreut. Wir sagen: „Mach’s gut“ und wün­schen fröh­li­ches Gedei­hen! „Wenn Wan­der­bäu­me flüg­ge wer­den“ weiterlesen

Back to the roots

Nach einer schon recht ordent­li­chen Tour­nee durch das Köl­ner Stadt­ge­biet ist die Wan­der­baum­al­lee nun zurück am aller­ers­ten Stand­ort: in der Les­sing­stra­ße. Seit dem 30. Novem­ber gas­tie­ren dort die Modu­le 9 und 10.

Ab in den Winterschlaf!?

Je näher der Win­ter rückt, des­to kar­ger wer­den auch die Wan­der­bäu­me – klar. So ein rich­tig schö­ner Anblick ist das nicht mehr. Aber sie des­halb aus dem Ver­kehr zie­hen und in den Win­ter­schlaf schi­cken? Nein. Wir haben uns bewusst dazu ent­schlos­sen, die Modu­le ganz­jäh­rig auf der Stra­ße zu las­sen. Den natür­li­chen Lauf der Jah­res­zei­ten darf man auch unse­ren Wan­der­bäu­men anse­hen. Wäre bei „sess­haf­ten“ Bäu­men an glei­cher Stel­le ja das­sel­be. Und eine Sitz­ge­le­gen­heit bei präch­ti­ger Win­ter­son­ne – viel­leicht mit Kaf­fee oder Glüh­wein — ist doch auch was Fei­nes 😊. In die­sem Sin­ne wün­schen wir euch einen schö­nen 1. Advent!

“Hal­lo, wir sind die Neuen”

Und last, but not least stel­len wir euch heu­te noch den „Malus Red Sen­ti­nel“ vor. Der „Zier­ap­fel“ ist sowohl bei Mensch als auch Tier sehr beliebt und das zu Recht. Wäh­rend der Blü­te­zeit im Mai locken die wei­ßen, süß duf­ten­de Blü­ten Bie­nen und Hum­meln an, bis in den Herbst fin­den die kirsch­gro­ßen Äpfel bei Vögeln viel Anklang und im Herbst begeis­tert er alle Baumliebhaber*innen mit sei­nen rot­ge­färb­ten Blät­tern. Der Apfel­baum, des­sen Früch­te wir übri­gens auch super ver­tra­gen, ist sehr pfle­ge­leicht und begnügt sich mit wenig Platz. Schließ­lich wird er maxi­mal 350cm breit und nur cir­ca 500 cm hoch. Aller­dings freut er sich über einen son­ni­gen oder halb­schat­ti­gen Ort, den er ein­mal ein­ge­pflanzt auch nur ungern wie­der ver­lässt — Es sei denn er wird in einem Wan­der­baum­mo­dul durch Köln geschoben 🙂

Auch zu Hau­se erfreu­en wir uns an den Bäumen

Von vie­len schon lan­ge im Vor­aus erwar­tet und nun tat­säch­lich Rea­li­tät, ein erneu­ter (Teil-)Lockdown bringt uns dazu, zu Hau­se zu blei­ben. Nun ist wie­der Home Office ange­sagt und der Ver­zicht auf Tref­fen mit Freun­den und vie­les mehr. Nun schau­en wir wie­der den gan­zen Tag aus dem glei­chen Fens­ter vor unse­rem Schreib­tisch und sehen immer das glei­che Stra­ßen­bild. Umso schö­ner ist es, wenn dort Bäu­me ste­hen, denen man zugu­cken kann, wie sie ihre Far­be wech­seln, immer mehr Blät­ter ver­lie­ren und die­se sich als Laub auf dem Boden sam­meln. Denn die Natur macht kei­ne Pau­se, hier nimmt alles sei­nen natür­li­chen Lauf. Ein paar Bäu­me erstrah­len gera­de noch in ihrer wun­der­schö­nen Herbst­fär­bung und machen die Stra­ßen bun­ter, wäh­rend ande­re schon all ihre Blät­ter abge­wor­fen haben. Unse­re WBA-Bäu­me sind da kei­ne Ausnahme.

„Auch zu Hau­se erfreu­en wir uns an den Bäu­men“ weiterlesen